Menschenlesen Teil 4: Nicht schon wieder! Menschenlesen im Alltag

Ute Herzog

Es gibt sie, die Lösungen für ein Miteinander im Alltag mit schwierigen Mitmenschen. Und es ist gar nicht schwer, die typischen Trigger zu umschiffen und unerquickliche Szenen im Zwischenmenschlichen zu vermeiden – wenn man weiß, wie.

Dieses Live Online-Seminar bildet den Abschluss der vierteiligen Reihe „Menschenlesen“. Erfahren Sie, wie Sie sich das Leben künftig leichter machen können.

Genauere Informationen zu den Inhalten des Abends finden Sie im Webportal weiter unten über den Reiter oder in der App direkt im Folgenden. Die LIVE Veranstaltung zu dieser Aufzeichnung fand am 15. Oktober 2021 statt.

12,60
zzgl. 19% MwSt.
Wie bewerten Sie das Produkt?


Inhalte des heutigen Abends

Wir alle kennen Menschen, die uns immer wieder auf den Nerven herumtrampeln. Mit denen sich die immer gleichen, unangenehmen Situationen wiederholen. Zum Abschluss dieser vierteiligen Reihe schauen wir uns typische Konfliktsituationen aus dem echten Leben an – und leiten daraus den bestmöglichen Umgang damit ab.

  • Rivalität unter Kollegen
  • Missverständnisse im Alltag
  • Innere Kündigung
  • Mobbing

Lernen Sie aus Konfliktsituationen, die erfolgreich gelöst werden konnten.

 

Ihre Trainerin Ute Herzog - die Menschenleserin

Ob als Betriebswirtin in der Steuerbranche, als Teamleiterin und Ausbilderin seit mehr als 20 Jahren oder als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern – immer wieder traf sie auf Menschen, die – vorsichtig formuliert – schwierig waren. Mit denen es nicht möglich war, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen und Konflikte zu vermeiden.

Ein Coaching war die Initialzündung, sich intensiv mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, Kommunikation und zwischenmenschlichen Beziehungen zu beschäftigen. Eigene Erfahrungen und Ausbildungen in Coaching, Kommunikations-Methoden, Körpersprache, Persönlichkeitsanalyse und Face Reading und Burnout-Prävention haben sie zur Expertin fürs Menschenlesen gemacht.

Jeder Mensch ist einzigartig und hat seine eigene Art, durch die Welt zu gehen. Das zu erkennen und damit umzugehen, bringt echte Aha-Erlebnisse und völlig neue Lösungen für ein Miteinander, privat und beruflich.

Basis sind immer die eigene Denkweise und Wirkung auf Andere. Dem Schubladendenken zu entkommen ist wichtig, um sein Gegenüber ganzheitlich wahrzunehmen. Echte Emotionen im Gesicht zu erkennen hilft, achtsam zu sein, Schwindeleien zu entlarven und Win-Win-Situationen von Mensch und zu Mensch und in Teams zu schaffen.

Seit 2014 gibt sie ihr Wissen in Vorträgen, Seminaren und als Dozentin an Hochschulen weiter. Ihr erstes Buch „Schwierig sind immer die Anderen – Eine Einführung ins Menschenlesen“ erschien 2019.

https://www.uteherzog.de

 

Wollen Sie mitreden?