Unternehmer sein! - Teil 2 -
Mitarbeiterführung

Daniela Ben Said


Kurzbeschreibung


Kein Unternehmen kann sich heute mehr schlechte Führung leisten!
Unternehmen und Existenzen zu sichern - das ist die zentrale Aufgabe von Führungskräften!
Ohne Klarheit und Konsequenz geht das nicht!
Nur schwache Chefs schützen dauerhaft schlechte Mitarbeiter.

Führungskräfte dürfen nicht mehr nur vage Vorgaben machen, sie müssen klare Entscheidungen treffen. Und wenn es sein muss auch mal unpopuläre. Natürlich sind manchmal Diskussionen notwendig. Doch nicht Alles muss ausdiskutiert werden. Gute Führung bedeutet auch, diskussionsfreie Raume zu schaffen.

Das sind die Themen des Abends:

  • Regeln im Team etablieren
  • Meetings effektiv gestalten
  • Führen in der „Sandwichposition“
  • Mitarbeitermarketing
  • Verschiedene Arbeitstypen im Team erkennen und effektiv nutzen
  • Selbstmanagement für Führungskräfte:
       Selbstmotivation, Umgang mit Rückschlagen, Umgang mit Veränderungen.
.

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Jetzt kostenlos Voranmelden! In den Kalender importieren
Datum: Dienstag, 26. Mai 2020 20:00 Uhr - 21:00 Uhr

Die Reihe "Unternehmer sein!"

Diese Reihe besteht aus den vier wichtigsten Teilbereichen des Unternehmertums.

    • Teil 1: Verkauf und Kundenverblüffung - 24.03.20 um 20 Uhr
    • Denn nur wer sich und sein Unternehmen so verkaufen kann, dass Menschen mitgerissen werden und dazu den Sog des „hier will ich dabei sein“ verspüren, wird Tag für Tag Kunden und Mitarbeiter anziehen, die genau das auch jeden Tag leben wollen. 
    • Teil 2: Führung - 26.05.20 um 20 Uhr
    • Denn nur, wer immer und immer wieder klare Entscheidungen (populäre wie unpopuläre) trifft, wird das tun, was die zentrale Aufgabe einer Führungskraft ist: das Unternehmen und Existenzen zu sichern.
    • Teil 3: Rhetorik - 14.07.20 um 20 Uhr
    • Denn nur wer sein Unternehmen präsentieren und repräsentieren kann - egal ob in Meetings, öffentlichen Reden oder Verkaufspräsentationen bei Key Accounts - wird Strahlkraft ausüben und ein gutes Vorbild für die Mitarbeiter sein.
  • Teil 4: Konfliktmanagement - 13.10.20 um 20 Uhr
  • Denn nur wer weiß, dass der Satz „gut gemeint ist noch lange nicht gut gesagt“ verinnerlicht hat, weiß genau, wie er sich im Umfeld von Menschen richtig verhält.